Das Spezial­is­ten­team des Sehzen­trums von links: Karin Näf, Ste­fanie Bau­mann, Diana Kretz, Ker­stin Geigele, Roland Schö­nen­berg­er (Bilder: zVg)

Das Team des Sehzen­trums wün­scht allen seinen Kun­den einen guten Rutsch ins neue Jahr

Sehzentrum Suhr – mit Kompetenz und frischem Wind ins neue Jahr

24. Dezem­ber 2019 | Pub­lire­portage

Auf­grund des gestiege­nen Bedürfniss­es sein­er Kun­den nach optis­ch­er Fachkom­pe­tenz hat das Sehzen­trum Augenop­tik Suhr seinen Mitar­beit­er­stamm erweit­ert. Zum beste­hen­den Team dazugestossen sind eine zweite Optometristin und eine Lehrtochter. Kun­den wie Mitar­bei­t­ende schätzen die hellen, fre­undlichen und mod­er­nen Räum­lichkeit­en des Fachgeschäftes an der Mit­tleren Dorf­s­trasse in Suhr.

Noch mehr Exper­tise
Um das Wohl des Auges küm­mern sich neben dem Inhab­er Roland Schö­nen­berg­er nun drei Spezial­istin­nen. Seit Sep­tem­ber berät Karin Näf die Kun­den des Sehzen­trums. Frau Näf ist aus­ge­bildete Optometristin mit langjähriger Erfahrung in der Brillen- und Kon­tak­tlin­se­nan­pas­sung. Ihre beson­dere Kom­pe­tenz liegt in der Fas­sungs- und Stil­ber­atung. Frau Näf hat in unter­schiedlichen Betrieben in der Region gear­beit­et, zulet­zt bei einem führen­den Bril­len­glash­er­steller in lei­t­en­der Posi­tion. Dadurch ken­nt sie die Bedürfnisse anspruchsvoller Kun­den sehr genau und kann die indi­vidu­ellen Sehlö­sun­gen mit neusten Glastech­nolo­gien und mod­ernem Bril­len­de­sign vere­inen.

Im August ist die Lehrtochter Diana Kretz zum Team des Sehzen­trums gestossen. Sie hat bere­its eine drei­jährige Lehre als Malerin erfol­gre­ich abgeschlossen. Motiviert und begeis­tert vom Handw­erk will sie die Optome­trie erler­nen und Kun­den berat­en.

Hohe Nach­frage nach optometrisch­er Fachkom­pe­tenz
«In den ver­gan­genen fünf Jahren seit der Über­nahme des Geschäfts ist es uns gelun­gen, unseren Kun­den­stamm ständig zu erweit­ern. Darum war es nötig zusät­zlich­es Fach­per­son­al zu engagieren, um auch zukün­ftig die hohen Erwartun­gen in unsere Dien­stleis­tun­gen erfüllen zu kön­nen», sagt Roland Schö­nen­berg­er.

Erweit­erte Dien­stleis­tun­gen
Neben der zer­ti­fizierten Gesund­heit­sop­tik und Bril­len­fas­sun­gen nach Mass, sind auch Spezialkon­tak­tlin­sen für die Ferne und Nähe im Ange­bot. Zum gewohn­ten Stan­dard­ser­vice zählen Wochen- und Monat­slin­sen. Der Kon­tak­tlin­sen­bere­ich ist seit mehreren Jahren in der Ver­ant­wor­tung und bewährten Führung der Optometristin Ker­stin Geigele.

Indi­vidu­elle Bril­lengläs­er
Im Sehzen­trum wird das Augen­merk nach wie vor auf die Anpas­sung von indi­vidu­ellen Bril­lengläsern gelegt. «Dazu set­zen wir auf die Tech­nolo­gie der Fir­ma Zeiss», erk­lärt Geschäftsin­hab­er Roland Schö­nen­berg­er. «Wir haben  in neuste tech­nis­che Infra­struk­tur investiert und zahlre­iche hochtech­nol­o­gis­che Geräte erwor­ben mit denen wir beispiel­sweise den Augen­hin­ter­grund analysieren kön­nen. Unsere Kun­den sind anspruchsvoll und kom­men mit Seh­prob­le­men.» Die optometrische Augen­prü­fung ist daher weit mehr als ein Seht­est oder eine gewöhn­liche Bes­tim­mung der Glasstärke. Das Team des Sehzen­trums Suhr nimmt sich genü­gend Zeit und prüft die Augen sein­er Kun­den umfassend und berät erstk­las­sig und indi­vidu­ell.

Zur Stan­dard-Sehanalyse gehören eine Anam­nese, eine berührungslose Augen­druckmes­sung, eine drei­di­men­sion­ale Ver­mes­sung des Auges von der Horn­haut über die Augen­linse bis zur Net­zhaut mit dem i.Profiler Scan­ner von Zeiss und eine Auf­nahme des Augen­hin­ter­grunds.

Dies lässt das frühzeit­ige Erken­nen von Auf­fäl­ligkeit­en zu, oft­mals ver­bun­den mit ein­er Über­weisung zu einem regionalen Auge­narzt.

Das Resul­tat ist eine bessere Brille
Diese exak­te Analyse ist die Basis für ein präzis­es Bril­len­glas. Im Prax­is­test bestäti­gen Bril­len­träger des Sehzen­trums deut­liche Sehleis­tungsverbesserun­gen im Ver­gle­ich zur alten Brille.

Vor allem Gleit­sicht­bril­len­träger prof­i­tieren merk­lich vom besseren Seherleb­nis. Selb­st kle­in­ste, vorher nicht kor­rigier­bare Abwe­ichun­gen wer­den erkan­nt. Auf Qual­ität wird auch bei den Bril­len­fas­sun­gen und in der anschlies-senden Aus­fer­ti­gung geset­zt. Zur Auswahl ste­hen hochw­er­tige Titan- und Kun­st­stoff­fas­sun­gen und die immer beliebter wer­den­den Holzbrillen, welche durch Mas­sivholz-Optik überzeu­gen.

Brille nach Mass
Das einzi­gar­tige Bril­lenkonzept des britis­chen Design­ers Tom Davies erlaubt es, eine genau auf die Wün­sche und die Gesichts­form des Kun­den abges­timmte Bril­len­fas­sung zu entwer­fen. Die Bril­len­fas­sun­gen kön­nen je nach Geschmack indi­vidu­ell kreiert wer­den. Von der fed­er­le­icht­en rand­losen Bril­len­fas­sung bis hin zum auf­fäl­li­gen Mod­eac­ces­soires sind alle Fas­sungstypen erhältlich. Form und Farbe kön­nen indi­vidu­ell vom Kun­den aus­ge­sucht wer­den.

Im hau­seige­nen Ate­lier, das die Augenop­tik­erin Ste­fanie Bau­mann mit gross­er Sorgfalt seit vie­len Jahren leit­et, wer­den alle Bril­lengläs­er geschlif­f­en und in kürzester Zeit mon­tiert.

Das Team des Sehzen­trums Suhr freut sich auf ihren Besuch. Überzeu­gen Sie

sich sel­ber von seinen Dien­stleis­tun­gen, den Brillen und Kon­tak­tlin­sen und vor allem vom kom­pe­ten­ten und fre­undlichen Spezial­is­ten­team am Tag der offe­nen Tür am 23. und 24. Novem­ber 2019.

Kosten­lose Sehanalyse
Der Gutschein auf dieser Seite berechtigt zu ein­er kosten­losen und umfassenden Sehanalyse. Das Sehzen­trum-Team freut sich auf Ihre Ter­min­vere­in­barung.

Öff­nungszeit­en
Dien­stag bis Fre­itag,
8.30 bis 12.00 Uhr / 14.00 bis 18.30 Uhr
Sam­stag, 8.30 bis 14.00 Uhr
Es kön­nen auch Ter­mine ausser­halb der Geschäft­söff­nungszeit­en vere­in­bart
wer­den.

ZVG

Kontakt

Sehzen­trum Augenop­tik Suhr
Roland Schö­nen­berg­er
Dipl. Augenop­tik­er, Optometrist (FH)
Mit­tlere Dorf­s­trasse 2
5034 Suhr

Tele­fon 062 842 67 85
www.sehzentrum-suhr.ch

Unsere Dienstleistungen

Umfassende Analyse der Augen
Mit dem Ein­satz des i.Profiler, dem neusten Augen­scan­ner von ZEISS, wer­den die Augen mit einem unsicht­baren Infrarot-Licht­strahl exakt analysiert.

Vor­sorge-Check: Erken­nung von grünem und grauem Star
Das Sehzen­trum ver­fügt über die mod­ern­ste Gerätetech­nolo­gie zur präzisen Analyse der Augen. So wer­den unter anderem der grüne und graue Star im Vor­sorge-Check frühzeit­ig erkan­nt.

Sehtrain­ing: Phys­io­ther­a­pie für die Augen
Die Augen­musku­latur kann gezielt trainiert wer­den. Das Sehzen­trum bietet dieses Train­ing zur Stärkung der Augen­musku­latur, besseren Koor­di­na­tion des Sehens und besseren Ein­stel­lung der Sehschärfe an.

Frühzeit­ige Erken­nung der alters­be­d­ingten Net­zhautverän­derung
Der unan­genehme Schleier im Auge oder verz­er­rtes Sehen, möglicher­weise her­vorgerufen durch die alters­be­d­ingte Maku­lade­gen­er­a­tion bzw. Net­zhautverän­derung wird im Sehzen­trum mit ein­er Augen­hin­ter­grund­kam­era erkan­nt.

Hell, freundlich, gross und modern ist der Auftritt des Sehzentrums | Der Landanzeiger

Hell, fre­undlich, gross und mod­ern ist der Auftritt des Sehzen­trums