Sev­erin Rohrer (Bild: zVg)

Tur­nen

Severin Rohrer wird Sportkoordinator

12. Juli 2018 | Sport

Der Aar­gauer Turn­ver­band hat Sev­erin Rohrer als Sportko­or­di­na­tor und Assis­ten­z­train­er verpflicht­en kön­nen. Der bald 26-Jährige ver­stärkt das Train­erteam um Chef­train­er Niko­lay Maslen­nikov per 1. August im Teilzeit­pen­sum.

Als Sportko­or­di­na­tor wird Sev­erin Rohrer als Motor und Drehscheibe fürs Kun­st­tur­nen im Aar­gau wirken. Er ist damit Ansprech­part­ner für alle Belange im Bere­ich «Begin­ners bis Jugend» – sowohl für die jun­gen Tal­ente als auch für die Eltern und Vere­ine.

«Ich freue mich sehr auf diese grosse und tolle Her­aus­forderung», freut sich Sev­erin Rohrer, der bis 2015 Teil des Schweiz­er Kun­st­turn­na­tion­alka­ders war. «Ich werde die Zusam­me­nar­beit der ver­schiede­nen Ebe­nen koor­dinieren, wo nötig ini­ti­ieren und opti­mieren, aber auch aktiv berat­en und gezielt kom­mu­nizieren».

Sev­erin Rohrer ver­trat die Schweiz an der Uni­ver­si­ade 2015 in Gwangju (SKor), wo er mit der Mannschaft den fün­ften und am Pferd den siebten Rang erre­ichte. Aus sein­er Zeit in Mag­glin­gen hat Sev­erin Rohrer viele wertvolle Erfahrun­gen mitgenom­men. Diese wird er nun den Aar­gauer Jung­tal­en­ten als Assis­ten­z­train­er zugänglich machen. «In mein­er Zeit als Spitzen­sportler habe ich gel­ernt, dass man viel erre­ichen kann, wenn man einen starken Willen hat und kämpft».

Seit dem Rück­tritt von sein­er Aktivkar­riere investiert Sev­erin Rohrer viel Zeit in sein Studi­um zum Wirtschaftsin­ge­nieur.

ZVG