Oft gese­hene Lieblings­beschäf­ti­gung von Nick Alpiger: dem Geg­n­er nach gewonnen­em Gang das Säge­mehl vom Rück­en wis­chen (Bild: Wolf­gang Rytz)

150 Schwinger gemeldet für 112. Aar­gauer Kan­ton­alschwingfest in Aarau Rohr

Sieben «Böse» stechen heraus

9. Mai 2018 | Sport

Nach Ablauf der Melde­frist umfasst die Teil­nehmerliste des 112. Aar­gauer Kan­ton­alschwingfestes 150 Schwinger. Aus diesem Feld stechen sieben eid­genös­sis­che Kranzschwinger her­aus. Die meist­ge­nan­nten Favoriten sind Nick Alpiger und Patrick Räb­mat­ter. Der grosse Hosenlupf steigt am Son­ntag, 3. Juni, in der Are­na bei den Schu­lan­la­gen in Aarau Rohr.

Titelvertei­di­ger ist der Solothurn­er Bruno Gisler. Aber die Aar­gauer Spitzen­schwinger, ange­führt von Nick Alpiger, wollen sich in diesem Jahr nicht lumpen lassen. Alpiger feierte am Woch­enende in Böttstein seinen ersten Saison­sieg. Eben­falls in guter Ver­fas­sung befind­et sich Patrick Räb­mat­ter, der schon zwei Region­alfeste gewann. Doch Gisler bleibt auch in seinem let­zten Aktiv­jahr ein unbe­que­mer Her­aus­forder­er für die Aar­gauer «Bösen». Der Solothurn­er Leader stand bei seinem ersten Kranzfest in diesem Jahr, dem Zürcher «Kan­tonalen», gle­ich im Schlussgang. Entsprechend brauchts am 3. Juni in Aarau Rohr auch eine gute Leis­tung der weit­eren Aar­gauer «Eidgenossen» Christoph Bieri, David Schmid und Mario Thürig.

Sechs starke Inner­schweiz­er Gäste

Im 150-köp­fi­gen Teil­nehmer­feld befind­en sich neb­st den sieben Nord­westschweiz­er «Eidgenossen» 47 weit­ere Kranzschwinger, darunter sechs Inner­schweiz­er Gäste vom Schwingerver­band am Rigi. Von ihnen speziell zu beacht­en sind die Teil­ver­band­skranz­er Chris­t­ian Gwerder, Ste­fan Ken­nel und Bruno Ling­gi.

Beim gast­geben­den Schwingk­lub Aarau ruhen die grössten Hoff­nun­gen auf Stephan Studinger und Tobias Wid­mer. David Anderegg, Oliv­er Her­mann, Kaj Hügli und Tia­go Vieira sind die weit­eren Aarauer Kranzschwinger.

Sitz­plätze im Vorverkauf sich­ern

Das Organ­i­sa­tion­skomi­tee unter der Leitung von Beat Bolzhauser stellt bei den Schu­lan­la­gen in Aarau Rohr eine Are­na für 5500 Zuschauer bere­it. Ein­er grossen Nach­frage erfreuen sich vor allem die gedeck­ten Sitz­plätze. Wer sich einen solchen sich­ern will, tut gut daran, den Online-Vorverkauf über www.ticketfrog.ch zu benützen.

Eben­falls im Vorverkauf erhältlich sind die begren­zten Plätze für den Schwingerz­morge vor dem grossen Hosenlupf und das Ban­kett im Festzelt während der Mit­tagspause. Der Vorverkauf läuft auch direkt bei «aarauin­fo» an der Met­zger­gasse 2 in Aarau.

Als Königspart­ner unter­stützen die Raif­feisen­bank Aarau-Lenzburg, die Migros, Schenker Storen, Junghein­rich und Eglin Elek­tro, Aarau, das 112. Aar­gauer Kan­ton­alschwingfest.

Zwei Aben­dun­ter­hal­tun­gen

Los gehts mit dem Schwingfest­woch­enende schon am Fre­itagabend, 1. Juni. Um 18 Uhr öffnet der imposante Gaben­tem­pel in der Aula des Stäpflis­chul­haus­es. Gle­ich anschliessend steigt im Festzelt ein rock­iger Unter­hal­tungsabend mit lokalen Bands für Jung und Alt. Am Sam­stagabend läuft im Festzelt eine Stu­bete mit region­al bis lan­desweit bekan­nten For­ma­tio­nen wie den Swiss Ländler Gam­blers.

Schwinger­jass am Sam­stag

Am Sam­sta­gnach­mit­tag testet der Nach­wuchs mit einem Jungschwingertag die Are­na. Par­al­lel dazu steigt im Festzelt der grosse Schwinger­jass mit lukra­tiv­en Preisen.

Am Son­ntag begleit­en Jodler, Alphorn­bläs­er und Tra­cht­en­grup­pen die stieben­den Zweikämpfe in den vier Säge­mehlrin­gen. Bevor die Span­nung mit dem sech­sten Gang ihren Höhep­unkt erre­icht, ste­ht der Fes­takt auf dem Pro­gramm. Ein­er der Red­ner ist Lan­dammann Alex Hürzel­er. Der Schlussgang ist auf 16.30 Uhr ange­set­zt.

WR