Uni­hockey |

Sieg zum Quali-Abschluss

Von | 21. Febru­ar 2018 | Sport

Die Her­ren I des Team Aar­au been­den die Qua­li­fi­ka­ti­on in der 1. Liga mit einem Sieg in extre­mis und wählen sich damit den Geg­ner in den Play­outs gleich sel­ber aus.

Zwei Tage nach der knap­pen 5:6-Niederlage nach Verlängerung gegen Kan­tons­ri­va­le Lok Rei­nach, als man eine zwi­schen­zeit­li­che 5:3-Führung nicht über die Zeit brin­gen konn­te, fuh­ren die Kantonshauptstädter bei den Hor­nets R. Moos­see­dorf-Wor­blen­tal dank einer ein­drucks­vol­len Auf­hol­jagd den zwei­ten Saison-Auswärtssieg ein.

Das Spiel war für die Zuschau­er in der Hal­le eine Ach­ter­bahn der Gefühle. Zur Spielhälfte lagen die Haus­her­ren fast unein­hol­bar mit 5:1 vor­ne, doch Aar­au kam dank vier Toren in Fol­ge zurück. Die Ent­schei­dung viel mit dem 7:6 durch Match­win­ner Micha­el Mer­ki eine gute Minu­te vor Schluss – nota­be­ne in Unter­zahl.

 

Die Aar­au­er haben sich damit den Geg­ner in den Play­outs sel­ber ausgewählt. Am Wochen­en­de vom 3./4. März beginnt die Best-Of-Three-Serie gegen, genau, die Hor­nets aus Moos­see­dorf!

Die Damen I gin­gen der­weil beim 3:4 gegen Skor­pi­on Emmen­tal Zollbrück erneut leer aus und blei­ben in der Tabel­le vier Punk­te hin­ter Zulgtal und Bern-Burg­dorf unter dem Strich.

Eine über wei­te Strecken gute Lei­stung wur­de nicht belohnt, für den Liga­er­halt braucht es in den ver­blei­ben­den zwei Spie­len zwei Sie­ge.

Die Her­ren II muss­ten sich mit 6:9 gegen Birr­hard und mit 1:5 gegen Wild Goo­se Wil-Gan­sin­gen II eben­falls geschla­gen geben, schaff­ten aber trotz­dem den vor­zei­ti­gen Liga­er­halt in der 3. Liga. Nichts Zählbares zu holen gab es auch für die U16 beim 2:5 gegen Eggi­wil.