Das Küchen­team der Män­ner­tur­ner Schmie­drued am Werk (Bil­der: Mar­tin Zür­cher)

Sup­pe mit Spatz in der Wald­hüt­te Schilt­wald

Spatzen lockten viele Gäste an

4. Sep­tem­ber 2019 | News

Das Schilt­wal­der Wald­haus war am Sonn­tag ein­mal mehr der Treff­punkt für Men­schen, die Spat­zen mögen. In die­sem Fal­le sind aber nicht die flie­gen­den Spat­zen im Gar­ten gemeint. Hier geht es um die Spat­zen, die in der Sup­pe der Män­ner­tur­ner Schmie­drued zu fin­den sind.

Dani Brun­ner und sein Küchen­team haben sich ein­mal mehr sel­ber über­trof­fen. 53 Kilo fein­stes 1A Rind­fleisch, es ver­ging auf der Zun­ge, 25 Kilo Gemü­se und 150 Liter Sup­pe hat­te Brun­ner mit sei­nem Team vor­be­rei­tet.

Trotz eines hef­ti­gen Regen­gus­ses tra­fen die ersten Gäste im Schilt­wal­der Wald­haus pünkt­lich ein. Die Män­ner­tur­ner wir­bel­ten schon bald hin und her. Lan­ge zu war­ten brauch­te kei­ner der Besu­cher. Sup­pe mit Spatz im Wald­haus ist nach wie vor höchst beliebt und der Anlass bringt den Män­ner­tur­nern sicher einen guten und ver­dien­ten Betrag in ihre Ver­eins­kas­se.

TIZ

Ein Genuss: Suppe mit Spatz | Der Landanzeiger

Ein Genuss: Sup­pe mit Spatz