Mit Gamikos auf dem iPad durch die Aus­stel­lung «Play»  (Bil­der:  Sarah Künz­li)

Neue Aus­stel­lung «Play» im Stadt­mu­se­um eröff­net

Spielend durch «Play»

27. Sep­tem­ber 2018 | News

Ver­gan­ge­nen Don­ners­tag fand die Ver­nis­sa­ge für die neue Aus­stel­lung «Play» im Stadt­mu­se­um statt. Die Aus­stel­lung läuft bis am 7. Juli 2019.

Ein Jass auf dem IPad oder dem Smart­pho­ne, Soli­tär auf dem PC oder Assassin’s Creed auf der Play Sta­ti­on. Irgend­wie gamen wir doch alle. Digi­ta­les Spie­len gehört zu unse­rer All­tags­kul­tur. Und genau die­se All­tags­kul­tur wird in der Aus­stel­lung «Play» in all ihren Facet­ten gezeigt.

Eine Aus­stel­lung wird zum Spiel

«Uns war ganz wich­tig, dass unser Publi­kum auch spielt», sagt Marc Griess­ham­mer, Kura­tor und Pro­jekt­lei­ter der Aus­stel­lung. Des­we­gen sind in der Aus­stel­lung nicht nur Spie­le aus­ge­stellt, die man spie­len kann, son­dern die gan­ze Aus­stel­lung ist ein Spiel: Gamikos.

Bei Gamikos spielt es dabei kei­ne Rol­le, ob man sich mit dem digi­ta­len Spie­len aus­kennt oder nicht. Dafür gibt es einen Anfän­ger- und einen Fort­ge­schrit­te­nen­mo­dus. Wer also noch nie gespielt hat, ist im Stadt­mu­se­um genau­so am rich­ti­gen Ort wie der regel­mäs­si­ge Gamer.

Mit Gamikos spielt sich der Besu­cher durch «Play» und lernt dabei die vie­len ver­schie­de­nen Kapi­tel der Aus­stel­lung ken­nen.

«Wir möch­ten die Viel­falt der Spie­le zei­gen, aber auch wie viel­sei­tig Spie­le ein­ge­setzt wer­den kön­nen», sagt Marc Griess­ham­mer. So kom­men bei­spiels­wei­se «Serious Games» als Instru­ment für The­ra­peu­ten zum Ein­satz, Simu­la­tio­nen wer­den im Gesund­heits­we­sen ein­ge­setzt und ande­re Spie­le eig­nen sich per­fekt für den Schul­un­ter­richt.

Zudem erhal­ten die Besu­cher auch einen Ein­blick in die jun­ge, dyna­mi­sche und wach­sen­de Sze­ne der Schwei­zer Game­land­schaft. Die Aus­stel­lung schaut aber auch kri­tisch auf das Gamen. Was wenn alles zum Spiel wird? Gami­fi­ca­ti­on kann auch gefähr­lich wer­den. Die Aus­stel­lung beleuch­tet auch die­se The­men und stellt Nut­zen und Gefah­ren bezie­hungs­wei­se Risi­ken gegen­über.

«Play» ist eine Aus­stel­lung, die sich für jeden eig­net, Gamer, Spiel­neu­lin­ge, Jun­ge, Alte, Ein­zel­per­so­nen oder gan­ze Fami­li­en. Sie kann noch bis am 7. Juli 2019 besucht wer­den.

SAH

Soli­tär ist das älte­ste Spiel, das in der Aus­stel­lung «Play» gespielt wer­den kann