Chris­toph Haller bei der Salz­aus­ga­be­stelle, die bis 1940 in Betrieb war (Bild: Martin Zür­cher)

Son­der­aus­stel­lung «s’Sauzmes» im Dorf­mu­seum Köl­liken

«s’Sauzmes» und ihr sal­ziges Leben

25. April 2018 | News

Das Dorf­mu­seum Köl­liken star­tete die Son­der­aus­stel­lung «S’Sauzmes» mit der Ver­nis­sage am ver­gan­genen Sams­tag­abend. Die Aus­stel­lung im Stroh­dach­haus dauert noch bis Ende Oktober.

Für einmal lief es anders als bei ähn­li­chen Ver­nis­sagen: Erst nach dem Apéro begrüsste der neue Prä­si­dent der Muse­ums­kom­mis­sion Andrea Carlo Pol­e­sello die Gäste und lud sie gleich danach zu einem Rund­gang durch die Aus­stel­lung ein.

«s’Sauzmes – Wie eine Bau­ern­fa­milie die Ent­wick­lung Köl­likens seit 1800 erlebt und geprägt hat», so lautet die Über­schrift zur Son­der­aus­stel­lung 2018 im Dorf­mu­seum Köl­liken.

In die Geschichte der «s’Sauzmes» ein­tau­chen kann man vom 22. April bis 1. Juli immer am Sonntag von 15.00 bis 17.00 Uhr vom 12. August bis 14. Oktober wieder jeden Sonntag von 15.00 bis 17.00 Uhr. Nach Ver­ein­ba­rung sind Füh­rungen für Schulen, Ver­eine und Gruppen ab sofort bis Ende Oktober auch aus­ser­halb der nor­malen Öff­nungs­zeiten mög­lich. Für Reser­va­tionen, Füh­rungen und -Infor­ma­tionen meldet man sich bei Chris­toph Haller, Son­nen­rain 2, 5742 Köl­liken (Tel. 062 723 84 07).

TIZ