Die vier anwe­senden Aarauer Stadträtin­nen und Stadträte Suzanne Mar­clay-Merz, Hanspeter Thür, Stad­tam­mann Hanspeter Hil­fik­er und Daniel Siegen­thaler erhiel­ten vom FC Aarau als Dank für die Ein­ladung ein per­sön­lich­es Trikot (Bild: Raphael Nadler)

Stadtrat gratuliert und dankt dem FC Aarau

18. Juli 2019 | News

«Ihr habt beste Wer­bung für die Stadt Aarau gemacht», sagt Stadt­präsi­dent Hanspeter Hil­fik­er anlässlich des offiziellen Emp­fangs dank­end an die Spiel­er, den Train­er­staff und die Ver­ant­wortlichen des FC Aarau im Schloss­garten.

Natür­lich blick­te auch Hil­fik­er nochmals auf die Bar­rage­spiele gegen Xam­ax zurück, richtete aber den Blick nach vorne und wün­schte dem Vere­in viel Glück und Erfolg.

Begleit­et wurde Hil­fik­er von den Stadträten Suzanne Mar­clay-Merz, Hanspeter Thür und Daniel Siegen­thaler. Let­zter­er lobte in seinen Worten an die Sportler nicht nur die tolle Serie, die über­haupt die Bar­rage erst möglich machte, son­dern die inte­gra­tive Rolle des Fuss­balls im täglichen Leben. «Ihr seid Vor­bilder für viele junge Men­schen», sagt Siegen­thaler.

Die Poli­tik­er motivierten die Spiel­er mit guten Resul­tat­en Wer­bung in eigen­er Sache und für die Sta­dion-Abstim­mungen zu machen.

«Aarau braucht ein neues Sta­dion, damit in der Stadt auch in Zukun­ft Spitzen­fuss­ball gespielt wer­den kann», sagt Daniel Siegen­thaler abschliessend.

FC-Aarau-Präsi­dent Alfred Schmid nahm den Ball auf grat­ulierte der Stadt ihrer­seits, für den 5. Rang im nationalen Rank­ing. «Wir geben alles, um bess­er in die Sai­son zu starten als vor einem Jahr», sagt Schmid und ern­teten Kopfnick­en des Train­ers und der Spiel­er. Der FCA-Präsi­dent über­re­ichte allen Stadträten ein neues FCA-Trikot mit Namen und der sym­bol­is­chen Rücken­num­mer 12 als Dank und Moti­va­tion für die bevorste­hen­den Entschei­dun­gen rund um das Sta­dion­pro­jekt.

RAN