T-O-M am Fest­umzug des Eid­ge­nös­si­schen in der Alt­stadt von Bulle (Bild: T-O-M)

Auf­tritt am Eid­ge­nös­si­schen Tam­bouren- und Pfei­fer­fest in Bulle

Tam­bou­ren­verein Ober­ent­felden Muhen: Prä­zise gespielt in Bulle

6. Juli 2018 | News

Zwar hat es am Eid­ge­nös­si­schen knapp nicht zu einem Kranz gereicht. Doch der Auf­tritt von T-O-M war ful­mi­nant. Der Tam­bou­ren­verein Ober­ent­felden Muhen lie­ferte in Bulle eine prä­zise Leis­tung ab.

Nach Abschluss der vielen Trai­nings nahm der Tam­bou­ren­verein Ober­ent­felden Muhen, kurz T-O-M genannt, am Eid­ge­nös­si­schen Tam­bouren- und Pfei­fer­fest teil. Das Fest-OK hatte die Orga­ni­sa­tion fest im Griff und die Spieler fühlten sich in Bulle auf Anhieb wohl. Das präch­tige Som­mer­wetter hievte die gran­diose Fest­stim­mung auf ein Maximum. Der erreichte 11. Rang von 25 teil­neh­menden For­ma­tionen in der Kate­gorie S3, sowie der 9. Rang im Stär­ke­klasse offenen Per­kus­si­ons­wett­be­werb bedeuten für die T-O-M tolle Ver­bes­se­rungen im Ver­gleich zum Eid­ge­nös­si­schen vor vier Jahren.

Bei den Ein­zel­wett­spielen waren die Leis­tungen beacht­lich, auch wenn es knapp nicht zu einem Kranz gereicht hatte.

Zuhause emp­fingen viele Ober­ent­felder und Müheler Dorf­ver­eine mit ihren Ver­eins­fahnen die Tam­bouren. Die beiden Musik­ge­sell­schaften umrahmten die Fei­er­lich­keiten und im Anschluss offe­rierten T-O-M Wurst und Brot mit einem wohl­ver­dienten Bier.

ZVG