Die K6-Tur­ne­rinnen des STV Grä­ni­chen (Bild: Tanja Kehl)

Gerä­te­turnen

Teil­neh­me­rin­nen­re­kord am Grätu-Cup in Grä­ni­chen

17. Mai 2018 | Sport

Der Grätu-Cup 2018 ist mit dem Wochen­ende vom 5. und 6. Mai bereits wieder vorbei. Das dies­jäh­rige Motto lau­tete «Up in the Sky».

Wie die unzäh­ligen vor­he­rigen Jahre wurde die Turn­halle, die Fest­wirt­schaft sowie auch das Podest und die gesamte Rang­ver­kün­di­gung wie­derum dem Motto gemäss geschmückt und deko­riert. Die Teil­neh­me­rin­nen­an­zahl erhöhte sich im Ver­gleich zum letzt­jäh­rigen Grätu-Cup und so nahmen aktuell über 1000 Tur­ne­rinnen teil. Das Orga­ni­sa­ti­ons­ko­mitee musste neu die Dop­pel­turn­halle als Wett­kampf­platz umfunk­tio­nieren, um diese gewal­tige Teil­neh­me­rin­nen­an­zahl zu ermög­li­chen.

Tur­ne­risch wurde den Zuschauern einiges geboten. So zeigten die jün­geren Tur­ne­rinnen der Kate­go­rien 1 bis 3 am Samstag ihr Können und bewiesen dabei, dass sie fleissig trai­niert hatten. Die zusätz­liche Halle bedeu­tete dabei eine grosse Ent­las­tung und so war an diesem Sams­tag­abend bereits kurz vor 19.00 Uhr Fei­er­abend.

Am Sonntag legten die Kate­go­rien 4 bis 7 und Damen nach. Dieser Wett­kampf stellte bereits wieder der erste Schwei­zer­meis­ter­schafts-Qua­li­fi­ka­ti­ons­wett­kampf dar und war dem­entspre­chend wichtig. Dank der grossen aus­ser­kan­to­nalen Beliebt­heit des Grätu-Cups konnten sich die Tur­ne­rinnen aus dem Aargau bereits wieder zu Beginn der Saison national messen.

Trotz dem neuen Teil­neh­me­rin­nen­re­kord war der Anlass auch orga­ni­sa­to­risch eine Glanz­leis­tung. So schwebten am Sonn­tag­abend nicht nur die erfolg­rei­chen Medail­len­ge­win­ne­rinnen auf Wolke Sieben, son­dern auch die zahl­reich erschie­nenen Zuschauer. Natür­lich ist ein sol­cher Anlass nur dank vielem gemein­nüt­zigem Arbeiten, vielen Spon­soren und dem Grätu-Cup Haupt­sponsor Widmer Bau AG Grä­ni­chen mög­lich.

ZVG