Pas­cal Dutoit aus Hirschthal mit einem kom­plizierten Drehsprung vor dem Schieds­gericht (Bilder: wak)

Wushu

Unterentfelden ist zum 10. Mal die beste Formenschule der Schweiz

21. Novem­ber 2019 | Sport

Die Wushu Akademie Schweiz aus Unter­ent­felden holt an der Schweiz­er Meis­ter­schaft in Bern total 29 Medaillen.

Am Son­ntag fan­den in Bern die Wushu Schweiz­er Meis­ter­schaften statt. Dabei gewann die Wushu Akademie Schweiz (WAK) in den zahlre­ichen Kat­e­gorien von Kindern über Junior­In­nen bis zur Elite sechs­mal Gold, vierzehn­mal Sil­ber und neun­mal Bronze. Total ergab das 29 Medaillen!

Immer ganz am Schluss der Siegerehrun­gen erhält die erfol­gre­ich­ste Schule des Tages den Pokal für die beste For­men­schule der Schweiz. Die WAK aus Unter­ent­felden holte diesen Pokal zum 10. Mal in Folge und damit immer, seit es diese Ausze­ich­nung gibt. Der Pokal bedeutet der Schule sehr viel, zeigt er doch, dass in Unter­ent­felden über Jahre her­vor­ra­gende Nach­wuch­sar­beit betrieben wurde und wird.

Wushu ist die offizielle chi­ne­sis­che Beze­ich­nung für «Kampfkun­st». Früher ver­wen­dete man eher den Begriff «Kung Fu». Wushu kann man als Zweikampf betreiben (San­da genan­nt) oder als Taolu (For­men). Die Wushu-Schule in Unter­ent­felden ist eine reine For­men­schule. Als solche nimmt sie seit vie­len Jahren an nationalen und inter­na­tionalen Wet­tkämpfen teil.

Sie ist Mit­glied bei swis­s­wushu, dem offiziellen Schweiz­erischen Wushu-Ver­band, der wiederum Mit­glied bei Swiss Olympic ist. Die stärk­sten Ath­letInnen der Schule sind Mit­glieder in einem der Schweiz­er Nation­alka­d­er (Kinder/Nachwuchs/Elite).

Die WAK führt seit vie­len Jahren eine Förder­gruppe mit den besten Tal­en­ten. Das zahlte sich aus; holten sie doch den Löwenan­teil der Medaillen. Sama­ra Boxler aus Unter­ent­felden errang zweimal Gold, Mat­tia Meier, eben­falls aus Unter­ent­felden, und Sheryl Kasper aus Köl­liken holten je ein­mal Gold, zweimal Sil­ber und ein­mal Bronze, Michelle Leit­ner aus Köl­liken ein­mal Gold und ein­mal Sil­ber. Logisch, waren die TrainierIn­nen mehr als zufrieden und schenk­ten dem Team einen train­ings­freien Mon­tagabend.

Beim For­men­wet­tkampf benoten bis zu zehn Schied­srichter das Gezeigte mit ein­er A- und B-Note, bei der Elite zusät­zlich mit ein­er C-Note (Schwierigkeits­grad). Auf dem Wet­tkampftep­pich entschei­det sich inner­halb von 90 Sekun­den, wer die beste Tech­nik hat und wer am besten mit dem Wet­tkampf­stress umge­hen kann.

JW

Das erfolgreiche Wettkampfteam der WAK Unterentfelden mit den Pokalen nach dem Wettkampf | Der Landanzeiger

Das erfol­gre­iche Wet­tkampfteam der WAK Unter­ent­felden mit den Pokalen nach dem Wet­tkampf

Joshua Senti aus Oberentfelden | Der Landanzeiger

Joshua Sen­ti aus Ober­ent­felden