Natur­schutz­ver­ein Safen­wil

Unterstützung aus dem Schulzimmer

18. April 2018 | News

Der Natur­schutz­ver­ein Safen­wil darf auch in die­sem Jahr auf die Mit­hil­fe der Schü­ler der 3. und 4. Klas­se der Kreis­schu­le zäh­len. Jeweils drei Wochen lang, wäh­rend der Hoch­zeits­rei­se der Amphi­bi­en, wird am Mor­gen jeweils ent­lang des Amphi­bi­en­zau­nes an der Tann­stras­se die in den Wald-boden ein­ge­las­se­nen Kübel kon­trol­liert, ob sich dar­in Krö­ten oder Mol­che befin­den. Mit Ein­weg­hand­schu­hen, die aus Sicher­heits­grün­den ange­zo­gen wer­den, denn wird eine Krö­te ange­fasst, so son­dert ihre Haut eine Men­ge Flüs­sig­keit ab, die die Haut des Men­schen rei­zen wür­de

Nach einem kur­zen Fuss­marsch zu den Wei­hern im Loch wer­den die Krö­ten und Mol­che von den Schü­lern beob­ach­tet, wie sie sich in das Was­ser bege­ben. Der Laich der Frö­sche besteht aus Klum­pen mit mehr als tau­send Eiern, jener der Krö­ten aus lan­gen Schnü­ren. Das zu beob­ach­ten, ist eine wun­der­ba­re Erfah­rung für die Schü­ler.  Mit dem guten Gefühl Krö­ten und -Mol­che geret­tet zu haben und viel­leicht an einem schö­nen Som­mer­abend das Leben am Wei­her mit der Fami­lie zu erle­ben, dar­auf kön­nen die Kin­der sich freu­en.

ES