Gold für den BTV Aar­au, von links: Mit­tel­strecken­läu­fe­rin Seli­na Ummel, Ham­mer­wer­fer Lukas Baro­ke und Valen­ti­na Ros­a­mi­lia (Bild: zVg)

Die Ath­le­tin des BTV Aar­au gewann an der SM U16/U18 die Titel über 800 m und 1500 m

Valentina Rosamilia ist Doppelschweizermeisterin

12. Sep­tem­ber 2019 | Sport

Spä­te­stens nach ihrem Sil­ber­me­dail­len­ge­winn an der EYOF in Baku vor weni­gen Wochen wur­de Valen­ti­na Ros­a­mi­lia vom BTV Aar­au als Favo­ri­tin bei den Mit­tel­strecken gehan­delt. Bei ihrem Ein­satz an der Schwei­zer Mei­ster­schaf­ten der U16 / U18 ging sie über 800 m und 1500 m an den Start. Ihre Vor­lauf­se­ri­en gewann sie mit Bra­vour.

Für den Final­tag vom Sonn­tag stand aber kein ein­fa­ches Pro­gramm an: Die 800 m- und 1500 m-Finals lagen nur knapp eine hal­be Stun­de aus­ein­an­der, dass sie das aber mei­stern kann, weiss man seit der dies­jäh­ri­gen Hal­len-Nach­wuchs-SM: Im ersten Final, über 1500 m, hielt sich Ros­a­mi­lia lan­ge in der Füh­rungs­grup­pe auf und wuss­te sich in der Schluss­run­de durch einen star­ken Antritt zum Titel durch­zu­set­zen. Den anschlies­sen­den 800 m-Titel konn­te sie eben­falls durch einen guten Schluss­sprint sichern.

Für die wei­te­ren BTV-Medail­len sorg­ten die Stab­hoch­sprin­ger: In einem hoch­ka­rä­ti­gen Wett­kampf konn­te sich der U16-Ath­let Timo Zingg die Bron­ze­me­dail­le sichern. Sei­ne Trai­nings­part­ne­rin Sha­nia Gra­ber sicher­te sich eben­falls Bron­ze dank eines Sprun­ges nahe an ihre per­sön­li­che Best­lei­stung.

Drei Titel in Win­ter­thur
An der gleich­zei­tig statt­fin­den­den Schwei­zer­mei­ster­schaft der U20 / U23 sorg­ten Seli­na Ummel, Jen­ni­fer Buckel und Lukas Baro­ke für die BTV-Aus­ru­fe­zei­chen. Seli­na Ummel hol­te sich über 5000 m ihren ersten Schwei­zer­mei­ster­ti­tel. Dank einer Tem­po­ver­schär­fung zur Renn­hälf­te konn­te Ummel ihre ein­zi­ge Ver­fol­ge­rin abhän­gen und den Titel nach Hau­se lau­fen. 

Im 5000 m-Ren­nen stan­den mit Anais Röh­ler und Tan­ja For­ster, auf dem Sil­ber- respek­ti­ve Bron­ze­platz, zwei wei­te­re BTV-Läu­fe­rin­nen auf dem Podest. Lukas Baro­ke ver­liess Win­ter­thur mit gleich zwei Medail­len. Im Ham­mer­wurf konn­te der Favo­rit, Baro­ke, den Titel fei­ern. Mit einer Wei­te von 61.52 m distan­zier­te er sei­ne Kon­kur­renz um fast 10 m. Mit die­ser Wei­te ver­bes­ser­te er auch sei­nen eige­nen U20-Aar­gau­er- und Ver­eins­re­kord. Ein­zi­ger Wehr­muts­trop­fen: Das Resul­tat hät­te auch Schwei­zer­re­kord bedeu­tet, als deut­scher Staats­bür­ger kann Baro­ke aber kei­nen Schwei­zer­re­kord errei­chen. Sei­ne zwei­te Medail­le, eine Silb­ri­ge, hol­te er sich mit einer neu­en per­sön­li­chen Best­lei­stung im Kugel­stos­sen ab.

Den drit­ten Titel des Wochen­en­des hol­te sich die Speer­wer­fe­rin Jen­ni­fer Buckel. Mit ihren Wurf auf 45.67 m darf sich Buckel ab sofort auch U20-Aar­gau­er- und Ver­eins­re­kord­hal­te­rin nen­nen. Sie ver­bes­sert den alten Rekord von Cathe­ri­ne Manie­gly aus dem Jah­re 2001 um 35 cm.

Im Stab­hoch­sprung gewann Carol Schaff­ner dank neu­er Best­lei­stung über 3.40 m Sil­ber bei den U20.

BTV