Sanie­rung der Kan­tons­stras­se / Eigen­tras­sie­rung WSB

Verkehrsvariantenprüfung im Wynental

11. Juli 2018 | News

Die Kan­tons­stras­se K 242 stellt die regio­na­len Ver­kehrs­be­zie­hun­gen im Wynen­tal sicher und ist ein wich­ti­ges Ele­ment im Kan­tons­stras­sen­netz. Zwi­schen dem Bahn­hof Unter­kulm Nord bis zur Gemein­de­gren­ze zu Ober­kulm befin­det sich die WSB im Stras­sen­raum der K 242; ent­spre­chend besteht Kon­flikt­po­ten­zi­al zwi­schen Bahn-, moto­ri­sier­tem Indi­vi­du­al- sowie Fuss- und Rad­ver­kehr. Ein Stras­sen­bau­pro­jekt, das die Eigen­tras­sie­rung der WSB, die Sanie­rungs­ar­bei­ten und den Umbau des Kno­tens K 242 Hauptstrasse/K 237 Böh­ler­stras­se in eine Kreis­ver­kehrs­an­la­ge beinhal­te­te,

stiess bei der Bevöl­ke­rung von Unter­kulm auf mas­si­ven Wider­stand. In einer gemein­sa­men Medi­en­in­for­ma­ti­on vom 3. Juli erklär­ten das Depar­te­ment Bau, Ver­kehr und Umwelt, die Gemein­de Unter­kulm und Aar­gau Ver­kehr AG, dass die Vari­an­ten für den Kno­ten noch­mals detail­liert geprüft wer­den.

Bis Herbst 2018 wer­den die Pro­jekt­be­tei­lig­ten vor­aus­sicht­lich eine Best-Vari­an­te eva­lu­ie­ren und anschlies­send über das wei­te­re Vor­ge­hen infor­mie­ren.

AG