Veröffentlichung von Gemeindeversammlungsbeschlüssen

13. Juni 2018 | Amt­li­che Mit­tei­lun­gen

Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemein­de­ge­set­zes und § 9 des Geset­zes über die Ortsbürgergemeinden wer­den die nach­fol­gen­den Versammlungsbeschlüsse ver­öf­fent­licht.

Ein­woh­ner­ge­mein­de­ver­samm­lung vom 8. Juni 2018

1. Pro­to­koll

2. Rechen­schafts­be­richt 2017

3. Jah­res­rech­nung 2017

4. Kre­ditab­rech­nung. Trak­tor Bau­amt (Ersatz für Uni­mog)

5. Kauf Staats­par­zel­le «Wynen­tal­schnell­stras­se». Ver­pflich­tungs­kre­dit

6. Revi­si­on Nut­zungs­pla­nung. Zusatz­kre­dit

7. Rütene. Ertei­lung Kom­pe­tenz für Ver­kauf Par­zel­len

Sämt­li­chen Trak­tan­den wur­de die Zustim­mung erteilt.

Ortsbürgergemeindeversammlung vom 11. Juni 2018

1. Pro­to­koll

2. Rechen­schafts­be­richt 2017

3. Jah­res­rech­nung 2017

4. Kre­ditab­rech­nung. Was­ser­auf­be­rei­tungs­an­la­ge mit 2 Schlamm­pres­sen inkl. Umbau und Umge­bungs­ar­bei­ten

5. Forst­be­trieb Grä­ni­chen-Unter­kulm. Grund­satz­ent­scheid über die Zusam­men­ar­beit mit dem Forst­be­trieb Suhr-Buchs

Sämt­li­chen Trak­tan­den wur­de die Zustim­mung erteilt.

Sämt­li­che Beschlüsse der Ein­woh­ner und Ortsbürgergemeindeversammlung unter­lie­gen dem fakul­ta­ti­ven Refe­ren­dum.

Eine all­fäl­li­ge Urnen­ab­stim­mung kann von einem Fünftel (Ein­woh­ner­ge­mein­de) bzw. einem Zehn­tel (Ortsbürgergemeinde) der Stimm­be­rech­tig­ten innert 30 Tagen seit Ver­öf­fent­li­chung ver­langt wer­den. Wer gegen einen Beschluss das Refe­ren­dum ergrei­fen will, kann auf der Gemein­de­kanz­lei eine Muster­un­ter­schrif­ten­li­ste unent­gelt­lich bezie­hen. Die Gemein­de­kanz­lei ist auch bereit, vor Beginn der Unter­schrif­ten­samm­lung den Wort­laut des Begeh­rens zu kon­trol­lie­ren.

Ablauf Refe­ren­dums­frist: 16. Juli 2018

Grä­ni­chen, 16. Juni 2018 Der Gemein­de­rat