Grup­pen­bild mit Kids und Stars am Swiss Ice Hockey Day in der KEBA in Aar­au (Bil­der: Kas­par Flücki­ger)

Swiss Ice Hockey Day 2018 bei den Argo­via Stars in der KEBA Aar­au

Wenn der 4-jährige Knirps dem Profi den Puck abluchst

6. Novem­ber 2018 | News

Zum Start in die Eis­hockey-Sai­son lan­ciert Swiss Ice Hockey jeweils mit loka­len Clubs den Swiss Ice Hockey Day. Rund 50 Kin­der und Jugend­li­che tra­fen sich auf der Aar­au­er KEBA. Trai­niert wur­den sie von zehn Pro­fis des EV Zug. Spass hat­ten bei­de Sei­ten, die Kids und die Stars. Die Argo­via Stars erhof­fen sich durch die­sen Event neue Kids für die Hockey­schu­le.

An diver­sen Orten der gan­zen Schweiz wur­de am Sonn­tag der Swiss Ice Hockey Day durch­ge­führt. Der natio­na­le Ver­band will damit Kin­der und Jugend­li­che für den Eis­hockey­sport begei­stern. Auf der Aar­au­er KEBA freu­ten sich die ein­hei­mi­schen Argo­via Stars, dass rund 50 Kids dem Auf­ruf folg­ten und dass ihr Wunsch, der Ver­band möge ihnen die Pro­fis des Part­ner­clubs EV Zug zutei­len, erfüllt wur­de.

Zehn Pro­fis des EVZ lei­te­ten in diver­sen Grup­pen das Tri­ning der Kids.

Wäh­rend die Kids teil­wei­se mit Unter­stüt­zung der Eltern schon fer­tig umge­zo­gen waren, schlen­der­ten die EVZ-Stars betont cool zwei Minu­ten vor zehn Uhr mor­gens in die Hal­le. Das zwei­stün­di­ge Trai­ning lei­te­te Klaus Künz­li. Der Nach­wuchs-Chef der Argo­via Stars hat ein span­nen­des Pro­gramm vor­be­rei­tet und zu Beginn die EVZ-Pro­fis und auch die Kin­der und Jugend­li­chen im Alter von etwa vier bis zehn Jah­ren in Grup­pen auf­ge­teilt.

Anfän­ger und Pro­fis trai­nie­ren zwei Stun­den gemein­sam bei den Argo­via Stars in der KEBA.

Zuerst kommt die Pflicht

Das zwei­stün­di­ge Trai­ning lei­te­te Klaus Künz­li. Der Nach­wuchs-Chef der Argo­via Stars hat ein span­nen­des Pro­gramm vor­be­rei­tet und zu Beginn die EVZ-Pro­fis und auch die Kin­der und Jugend­li­chen im Alter von etwa vier bis zehn Jah­ren in Grup­pen auf­ge­teilt.

Im ersten Teil des Trai­nings ging es um die Tech­nik. Eis­lau­fen mit Hin­der­nis­sen sowie Stock- und Schuss­tech­nik wur­den auf sehr spie­le­ri­sche und vor allem auch auf spas­si­ge Art ver­mit­telt. Dafür sorg­ten auch die gut gelaun­ten Pro­fis.

Dann folg­te der Spass

Im zwei­ten Teil stan­den diver­se Matches mit gemisch­ten Teams Kids/ Pro­fis auf dem Pro­gramm. So kam es, dass auch mal ein Vier­jäh­ri­ger einem EVZ-Stars wie Luca Hol­len­stein frech den Puck weg­schnapp­te. «Für unse­ren Ver­ein ist der Swiss Ice Hockey Day wich­tig», sagt Klaus Künz­li, «die Argo­via Stars sind ein Aus­bil­dungs­ver­ein, wir haben in allen Alters­stu­fen min­de­stens eine Mann­schaft.»

Seil­zie­hen mit EVZ-Star Luca Hol­len­stein.

Sven Leu­en­ber­ger hat auch hier ange­fan­gen

Der Nach­wuchs-Chef der Argo­via Stars freu­te sich am Sonn­tag auch auf ein Wie­der­se­hen mit den EVZ-Pro­fis Sven Leu­en­ber­ger und Dario Wüth­rich. Bei­de haben ihr Eis­hockey-Ein­mal­eins auf der Aar­au­er KEBA gelernt. Leu­en­ber­ger schoss am Tag vor dem Event sein erstes Tor für den EVZ. «Mir hat das heu­ti­ge Trai­ning viel Spass gemacht», sagt Sven Leu­en­ber­ger, bevor er fleis­sig Auto­gram­me schrieb, «es ist noch gar nicht so lan­ge her, dass ich sel­ber noch hier gespielt und trai­niert habe.» Einst schau­te Leu­en­ber­ger als Knirps beim Swiss Ice Hockey Day zu den Stars auf, heu­te ist er sel­ber einer.

KF

Die Matches mit den Stars als Höhe­punkt.