In Form: Flo­ri­an Lan­geneg­ger aus Uerkheim (Bild: zVg)

Kun­st­tur­nen

Wenn sich hartes Training auszahlt

18. Juli 2019 | Sport

Flo­ri­an Lan­geneg­ger vom STV Schloss­rued qual­i­fiziert sich für das Euro­pean Youth Olympic Sum­mer Fes­ti­val (EYOF) in Baku.

Die unzäh­lige Train­ingsstun­den in Nieder­lenz und in Mag­glin­gen sowie seine tollen Resul­tate am Eid­genös­sis­chen Turn­fest und den weit­eren Wet­tkämpfen im Früh­ling zahlen sich für Flo­ri­an Lan­geneg­ger aus. Der junge Uerken­er Kun­st­turn­er von der Kun­st­turn­erriege Schloss­rued qual­i­fiziert sich als ein­er von nur drei Kun­st­turn­ern aus der Schweiz für die Europäis­chen Jugend­som­mer­spiele. Diese find­en vom 21. bis 27. Juli in Baku / Aser­baid­schan statt.
Zum EYOF von Baku 2019 wer­den 4000 Ath­leten aus mehr als 50 Län­dern erwartet. Auf dem Pro­gramm ste­hen zehn olymp­is­che Sportarten: Leich­tath­letik, Bas­ket­ball, Rad­sport, Hand­ball, Kun­st­tur­nen, Judo, Rin­gen, Schwim­men, Ten­nis und Vol­ley­ball.

Flo­ri­an wird am Fre­itag, 19. Juli anreisen und dann an der grossen Eröff­nungsz­er­e­monie teil­nehmen. Am Dien­stag, 23. Juli wird er den wichti­gen Qual­i­fika­tion­swet­tkampf bestre­it­en. An diesem wird entsch­ieden, ob er in den Mehrkampf­fi­nal sowie allfäl­lige Geräte­fi­nals kommt.

Der STV Schloss­rued wün­scht seinem Turn­er Flo­ri­an Lan­geneg­ger einen erfol­gre­ichen Wet­tkampf, viel Glück und ganz viele unvergessliche Ein­drücke vom Anlass.

MG