Auf Kos gewann die Gränicherin das Zeit­fahren (Bild) und das Short­track (Bilder: zVg)

Moun­tain­bike

Wichtige UCI-Punkte gesammelt

12. Okto­ber 2018 | Sport

Die Gränicherin Kathrin Stirne­mann ist am UCI-Punk­te «sam­meln» und bestre­it­et noch zwei 3-Tages-Stager­ace in Griechen­land. Auf Kos gewann sie das Zeit­fahren und das Short­track. Lei­der hat­te sie am Sam­stag im Cross Coun­try starke Bauch­schmerzen und ver­lor (zu) viel Zeit auf die Tschechin Step­ko­va. Doch als Gesamtzweite war Kos eine Reise wert!

Ihr Brud­er Matthias war in den let­zten zwei Wochen mit den Teamkol­le­gen von SCOTT-SRAM unter­wegs: Motocross in Ital­ien, Nino-Bike Days auf der Lenz­er­hei­de, Spon­sor­ingtech­nik­train­ing – und zwei Tage auf Elba eben­falls motorisiert.

Am Mon­tag dieser Woche flog der Gränich­er zum let­ztern MTB-Ren­nein­satz: Mex­i­co-Epic mit Andri Frischknecht.

Kathrin Stirne­mann bestre­it­et am kom­menden Woch­enende nochmals ein Stager­ace in Athen. Danach wird sie entschei­den (hängt ab von der Unter­stützung seit­ens Swiss Cycling), ob sie ihren Welt­meis­ter­ti­tel im Elim­i­na­tor in Chi­na im Novem­ber vertei­di­gen wird oder ob dann Off-Sea­son ist.

ZVG

Aus­ruhen im Lieges­tuhl: Kathrin Stirne­mann auf der Insel Kos