Muri-Frei­amt stell­te die besten Nachwuchs-Gewehrschützen im U21-Mann­schafts­wett­kampf: (von links) Seli­na Koch, Ben­ja­min Keusch, Sas­kia Plaz, Chri­sti­an Vock, Cri­sti­na Krau­er und Patrick Gütiger  (Bild: Wolf­gang Rytz)

Schies­sen |

«Wichtiger Winteranlass für junge Schützen»

Von | 1. März 2018 | News

150 Gewehr- und Pistolenschützen betei­lig­ten sich an den 10-m-Nach­wuchs­wett­kämp­fen in der Aar­au­er Mili­tär­sport­hal­le. Mit dem Gewehr domi­nier­ten die Hoch­bur­gen Ober­sig­gen­thal, Suhr, Wettingen-Würenlos und Muri-Frei­amt.

117 Gewehr- und 33 Pistolenschützen zwi­schen 10 und 20 Jah­ren wett­ei­fer­ten in Mann­schafts-, Grup­pen- und Ein­zel­wer­tun­gen um Medail­len und Kranz­kar­ten. «Die­se Nach­wuchs­wett­kämp­fe sind ein wich­ti­ger Win­ter­an­lass für den Ver­band und sei­ne jun­gen Schützen», resümierte Kel­ler nach einem lan­gen, aber rei­bungs­lo­sen Wett­kampf­tag auf den 32 Schei­ben in der Aar­au­er Kaser­nen­hal­le.

Viel­ver­spre­chen­de Talen­te

Nebst dem Bestre­sul­tat der Wal­ten­schwi­le­rin Seli­na Koch, erreich­ten auch die wei­te­ren Stu­fen­sie­ger beacht­li­che Resul­ta­te.

Es sind dies Jas­min Jac­quat (Wil), Yas­min Mäder (Wet­tin­gen) und Jes­se Wich­ter­mann (Grä­ni­chen). Wie die Aar­gau­er Mei­ster­schaf­ten am Vor­tag, fan­den die Nach­wuchs­wett­kämp­fe zum 25. Mal in Aar­au statt. «Das ist ein idea­ler Rah­men für einen sol­chen Anlass», freu­te sich Robert Kel­ler über die mit gros­sem Auf­wand erstell­te tem­po­rä­re Schiess­an­la­ge.