Wie die Regio­na­len am Nord­west­schwei­zer Schwing­fest in Basel abschnit­ten

Widmer und Alpiger waren top

8. August 2018 | Sport

Die regio­na­len Schwin­ger zeig­ten sich am Sonn­tag am Nord­west­schwe­ri­zer Schwing­fest in Top­form: In Basel gab es Spit­zen­plät­ze für den Ober­ent­fel­der Tobi­as Wid­mer (Rang 3) und den Stauf­ner Nick Alpi­ger (Rang 2).

In der Bas­ler Hit­ze blie­ben zwei jun­ge Schwin­ger aus der Regi­on cool: Nick Alpi­ger aus Stau­fen hät­te es bei­na­he in den Schluss­gang geschafft und wur­de Zwei­ter hin­ter den drei Sie­gern Mike Mül­le­stein, Samu­el Giger und dem Witt­nau­er David Schmid. Nur ein Rang dahin­ter folgt Tobi­as Wid­mer. Der Ober­ent­fel­der sicher­te sich den Nord­west­schwei­zer Kranz in bestechen­der Art und Wei­se.

«Räbi» ohne Kranz

Kein Exploit gelang dies­mal dem «Eid­ge­nos­sen» Patrick Räb­mat­ter. Dazu hät­te «Räbi» den sech­sten und letz­ten Gang gewin­nen müs­sen. Der 26-jäh­ri­ge Uerk­hei­mer unter­lag jedoch gegen den jun­gen Basel­bie­ter Adri­an Oder­matt. «Die Hit­ze war heu­te kein gros­ses Pro­blem für mich, aber ich habe zuletzt ein­fach zuviel ris­kiert», erklär­te Räb­mat­ter selbst­kri­tisch. Im Gegen­satz zu den Zuschau­ern war die Hit­ze für die Schwin­ger offen­bar kein The­ma.

«Dar­an bin ich gewöhnt, ich arbei­te auf dem Bau», erklär­te Nick Alpi­ger. Zwar sitzt Tobi­as Wid­mer im Büro, aber die­ses sei nicht per Kli­ma­an­la­ge gekühlt, mein­te der Ober­ent­fel­der «Büro­gum­mi».

Noch vor Räb­mat­ter, aber eben­falls ohne Kranz, klas­sier­te sich der Attel­wi­ler Kaj Hüg­li auf Rang 7. Auf Rang 8 folgt Tia­go Viei­ra aus Biber­stein. Einen Rang dahin­ter klas­sier­te sich der Suh­r­er David Ander­egg. «Räbi» wur­de 10. Die Attel­wi­ler Pir­min und Adri­an Rein­hard wur­den 13. und 14., der Aar­au­er Mar­kus Mey­er 20., Lukas Her­mann aus Muhen und Alex Peter­hans aus Erlins­bach wur­den im 23. Rang klas­siert.

KF