Wiederholung Sirenentest 2018

16. Mai 2018 | Amt­li­che Mit­tei­lun­gen

Am Mitt­woch­nach­mit­tag, 23. Mai 2018, fin­det von 13.30 bis 14.00 Uhr in der gan­zen Schweiz – also auch in unse­rer Gemein­de – die Kon­trol­le der Alarm­si­re­nen statt. Dabei sind kei­ne Ver­hal­tens- und Schutz­mass­nah­men zu ergrei­fen. Der Siren­en­test vom 7. Febru­ar 2018 konn­te, auf­grund von Soft­ware­pro­ble­men, nicht kor­rekt durchgeführt und muss daher wie­der­holt wer­den.

Bei der Sire­nen­kon­trol­le wird die Funktionstüchtigkeit der sta­tio­nä­ren Sire­nen gete­stet, mit denen die Ein­woh­ner bei Kata­stro­phen- und Not­la­gen oder im Fal­le eines bewaff­ne­ten Kon­flik­tes alar­miert wer­den. Aus­ge­löst wird das Zei­chen «All­ge­mei­ner Alarm»: Ein regel­mäs­sig auf- und abstei­gen­der Heul­ton von einer Minu­te Dau­er. Wenn das Zei­chen «All­ge­mei­ner Alarm» jedoch aus­ser­halb des angekündigten Siren­en­tests ertönt, bedeu­tet dies, dass eine Gefähr­dung der Bevöl­ke­rung mög­lich ist. In die­sem Fall ist die Bevöl­ke­rung auf­ge­for­dert, Radio zu hören, die Anwei­sun­gen der Behör­den zu befol­gen und die Nach­barn zu infor­mie­ren. Hin­wei­se und Ver­hal­tens­re­geln fin­den Sie auf Sei­te 680 und 681 im Tele­text sowie im Inter­net unter www.sirenentest.ch.

Der Siren­en­test dient neben der tech­ni­schen Funk­ti­ons­kon­trol­le der Sire­nen­in­fra­struk­tur auch der Infor­ma­ti­on und Sen­si­bi­li­sie­rung der Bevöl­ke­rung bezüglich Ver­hal­ten bei einem Sire­nen­alarm.

Der Gemein­de­rat