Der Direk­tor des Land­wirt­schaft­li­chen Zen­trums Lie­be­gg, Hans­rue­di Häf­li­ger (rechts), gab auf dem Zel­gen­hof vie­le inter­es­san­te Infor­ma­tio­nen zum The­ma Land­wirt­schaft wei­ter (Bil­der: Mar­kus Schenk)

Tag der offe­nen Hof­tü­ren auf dem Ober­ent­fel­der Zel­gen­hof

Zelgenhof-Fest mit vielen Infos

6. Juni 2019 | News

Der Tag der offe­nen Hof­tü­ren, der an ver­schie­de­nen Orten zu aus­führ­li­chen Bau­ern­hof-Besich­ti­gun­gen genutzt wur­de, kam gut an. Auf dem Ober­ent­fel­der Zel­gen­hof herrsch­te ein emsi­ger Kom­men und Gehen. Infor­ma­tio­nen, Gemüt­lich­keit  und Unter­hal­tung waren ange­sagt.

Der Ober­ent­fel­der Zel­gen­hof gehört zu den weni­gen Bau­ern­hö­fen in Ober­ent­fel­den, die letzt­lich über­leb­ten. Frü­her stand der Bau­ern­hof der Fami­lie Häf­li­ger dort, wo sich heu­te das Gemein­de­haus befin­det. 1957  wur­de dann der heu­ti­ge Zel­gen­hof unter  Wer­ner Häf­li­ger gebaut. Abge­löst wur­de er fami­li­en­in­tern dann durch Hans, spä­ter durch Hans­rue­di und jetzt von Denis Häf­li­ger. Letz­te­rer ist bestens aus­ge­bil­det als Land­wirt und Land-maschi­nen­me­cha­ni­ker. Der Hof ist mit 23 Hektaren über­schau­bar. Durch die Diver­si­tät und der pro­fes­sio­nel­len Füh­rung konn­te sich der Hof aber stets gut auf den Bei­nen hal­ten. Heu­te wird Mut­ter­kuh­hal­tung betrie­ben. Zudem ist dem Betrieb eine Pfer­de­zucht ange­glie­dert. Frei­ber­ger und Warm­blut­pfer­de wer­den hier auf­ge­zo­gen. Inter­es­san­ter­wei­se fin­det man hier auch noch rund 120 Hoch­stamm­bäu­me mit teil­wei­se recht alten Obst­sor­ten. Der neue Betriebs­lei­ter Denis Häf­li­ger führt zudem noch diver­se Lohn­ar­bei­ten für ande­re Betrie­be aus.

Natu­ra-Beef ab Hof
Ab Hof kann man auf dem Zel­gen­hof übri­gens fei­nes Natu­ra Beef-Rind­fleisch kau­fen. Der Zel­gen­hof gehört zu den Stall­vi­si­ten­be­trie­ben. Er war schon immer sehr offen, da er sich im Nah­erho­lungs­ge­biet befin­det. 

So vie­le Besu­cher wie am ver­gan­ge­nen Sonn­tag hat der Zel­gen­hof aller­dings sel­ten. Die Leu­te kamen in Scha­ren und lies­sen sich kom­pe­tent infor­mie­ren. Hans­rue­di Häf­li­ger, der Vater von Betriebs­lei­ter Denis, ist bekannt­lich Direk­tor des Land­wirt­schaft­li­chen Zen­trums Lie­be­gg und konn­te natür­lich sehr kom­pe­tent über die Chan­cen und Sor­gen der Land­wirt­schaft infor­mie­ren. Die Füh­run­gen auf dem Hof wur­den denn auch rege benutzt. An einem Wett­be­werb konn­te man das eige­ne Wis­sen testen. Dabei gabs Fleisch­prei­se zu gewin­nen. Apro­pos Fleisch. 

Sol­ches und viel mehr konn­te natür­lich auch in der lei­stungs­fä­hi­gen, schat­ti­gen Fest­wirt­schaft kon­su­miert wer­den. Das Zel­gen­hof­fest wird als sehr gelun­ge­ner Anlass in die Geschich­te ein­ge­hen. Inter­es­sen­ten steht der Hof auch aus­ser­halb eines Festes für einen Besuch offen.

MS

Früh übt sich | Der Landanzeiger

Früh übt sich

Geschicklichkeit war auf diesem Kleinbagger gefragt | Der Landanzeiger

Geschick­lich­keit war auf die­sem Klein­bag­ger gefragt