Noël Kunz war ein­er von drei Teufen­thalern, der seine Einzel­par­tie gegen See­blick ZH gewin­nen kon­nte  (Bild: Har­ry Ingold)

Ten­nis

Zweite Niederlage für Teufenthal

16. Mai 2018 | Sport

In der zweit­en Inter­clu­brunde mussten sich die NLB-Män­ner des TC Teufen­thal zum zweit­en Mal in dieser Sai­son mit 3:6 geschla­gen geben.

Von den Teufen­thaler Män­nern ein Sieg im Auswärtsspiel gegen See­blick ZH zu erwarten, wäre etwas ver­messen gewe­sen, denn die Zürcher trat­en gle­ich mit mehreren Spiel­ern an, die auch im Kad­er des amtieren­den NLA-Schweiz­er­meis­ters ste­hen. Darunter auch Davis Cup Spiel­er Marc-Andrea Hüsler (N1, 8). Doch die Teufen­thaler wehrten sich wie bere­its vor ein­er Woche gegen Drizia Genf nach Kräften. Und hiel­ten nach den Einzel­par­tien über­raschend gut mit: Dank Siegen von Frank Win­ter­man­tel (N2, 13), Noël Kunz (N3, 61) und Patrik Hart­meier (N3, 67) stand es 3:3.

In den Dop­pel­du­ellen war für die Teufen­thaler dann aber nichts mehr zu holen. See­blick sicherte sich drei weit­ere Punk­te und die Wynen­taler müssen sich auch in der zweit­en Runde mit ein­er 3:6-Niederlage abfind­en. Trotz­dem beste­ht kein­er­lei Grund zur Sorge. Drizia Genf und See­blick ZH waren die bei­den klar stärk­sten Kon­tra­hen­ten in der Gruppe von Teufen­thal. In den drei verbleiben­den Begeg­nun­gen gegen Kreu­zlin­gen, Büsin­gen und Gene­va Coun­try Club haben die Teufen­thaler gute Siegeschan­cen.

Brugg, Aarau und Ent­felden gewin­nen

In der Nation­al­li­ga C gab es zwei Aar­gauer Siege bei den Män­nern.

Der TC Aarau rehal­bil­i­tierte sich für 3:6-Auftaktniederlage gegen See­blick ZH und schlug Neufeld Bern gle­ich mit 8:1. Damit nehmen die Aarauer Kurs in Rich­tung Auf­stiegsspiele. Einen wichti­gen Sieg kon­nte die Brug­ger Män­ner im Aar­gauer Der­by gegen Wohlen-Nie­der­mat­ten feiern. Die Brug­ger set­zten sich mit 7:2 durch und haben weit­er­hin Chan­cen, die Auf­stiegsspiele zu erre­ichen. Für Wohlen-Nie­der­mat­ten dürfte dies äusserst schwierig wer­den. Auch die Lenzburg­er Män­nerequipe musste eine Nieder­lage in Kauf nehmen. Gegen die Auf­stiegsaspi­ran­ten des TC Son­nen­berg schlu­gen sie sich allerd­ings beachtlich und holten drei Punk­te.

Bei den Frauen kon­nte die zweite Mannschaft des TC Ent­felden einen weit­eren Sieg ins Trock­ene brin­gen. Sie gewan­nen auswärts gegen Rap­per­swil mit 4:2 und führen die Tabelle nach zwei Spielt­a­gen an. Weniger gut lief es der zweit­en Ent­felder NLC-Equipe. Sie ver­lor auch ihr zweites Spiel gegen Men­dri­sio mit 2:4 und ste­hen damit bere­its defin­i­tiv in den Abstiegsspie­len. Bess­er sieht die Aus­gangslage dage­gen für Brugg aus. Die Brug­gerin­nen gewin­nen gegen die Girls RV Zürich Ten­nis mit 5:1 und haben nach wie vor intak­te Chan­cen, sie für die Auf­stiegsspiele zu qual­i­fizieren.

FBA