Noël Kunz war einer von drei Teuf­entha­lern, der seine Ein­zel­partie gegen See­blick ZH gewinnen konnte  (Bild: Harry Ingold)

Tennis

Zweite Nie­der­lage für Teuf­en­thal

16. Mai 2018 | Sport

In der zweiten Inter­club­runde mussten sich die NLB-Männer des TC Teuf­en­thal zum zweiten Mal in dieser Saison mit 3:6 geschlagen geben.

Von den Teuf­enthaler Män­nern ein Sieg im Aus­wärts­spiel gegen See­blick ZH zu erwarten, wäre etwas ver­messen gewesen, denn die Zür­cher traten gleich mit meh­reren Spie­lern an, die auch im Kader des amtie­renden NLA-Schwei­zer­meis­ters stehen. Dar­unter auch Davis Cup Spieler Marc-Andrea Hüsler (N1, 8). Doch die Teuf­enthaler wehrten sich wie bereits vor einer Woche gegen Drizia Genf nach Kräften. Und hielten nach den Ein­zel­par­tien über­ra­schend gut mit: Dank Siegen von Frank Win­ter­mantel (N2, 13), Noël Kunz (N3, 61) und Patrik Hart­meier (N3, 67) stand es 3:3.

In den Dop­pel­du­ellen war für die Teuf­enthaler dann aber nichts mehr zu holen. See­blick sicherte sich drei wei­tere Punkte und die Wynen­taler müssen sich auch in der zweiten Runde mit einer 3:6-Niederlage abfinden. Trotzdem besteht kei­nerlei Grund zur Sorge. Drizia Genf und See­blick ZH waren die beiden klar stärksten Kon­tra­henten in der Gruppe von Teuf­en­thal. In den drei ver­blei­benden Begeg­nungen gegen Kreuz­lingen, Büsingen und Geneva Country Club haben die Teuf­enthaler gute Sie­ges­chancen.

Brugg, Aarau und Ent­felden gewinnen

In der Natio­nal­liga C gab es zwei Aar­gauer Siege bei den Män­nern.

Der TC Aarau rehal­bi­li­tierte sich für 3:6-Auftaktniederlage gegen See­blick ZH und schlug Neu­feld Bern gleich mit 8:1. Damit nehmen die Aar­auer Kurs in Rich­tung Auf­stiegs­spiele. Einen wich­tigen Sieg konnte die Brugger Männer im Aar­gauer Derby gegen Wohlen-Nie­der­matten feiern. Die Brugger setzten sich mit 7:2 durch und haben wei­terhin Chancen, die Auf­stiegs­spiele zu errei­chen. Für Wohlen-Nie­der­matten dürfte dies äus­serst schwierig werden. Auch die Lenz­burger Män­nere­quipe musste eine Nie­der­lage in Kauf nehmen. Gegen die Auf­stiegs­aspi­ranten des TC Son­nen­berg schlugen sie sich aller­dings beacht­lich und holten drei Punkte.

Bei den Frauen konnte die zweite Mann­schaft des TC Ent­felden einen wei­teren Sieg ins Tro­ckene bringen. Sie gewannen aus­wärts gegen Rap­perswil mit 4:2 und führen die Tabelle nach zwei Spiel­tagen an. Weniger gut lief es der zweiten Ent­felder NLC-Equipe. Sie verlor auch ihr zweites Spiel gegen Mend­risio mit 2:4 und stehen damit bereits defi­nitiv in den Abstiegs­spielen. Besser sieht die Aus­gangs­lage dagegen für Brugg aus. Die Brug­ge­rinnen gewinnen gegen die Girls RV Zürich Tennis mit 5:1 und haben nach wie vor intakte Chancen, sie für die Auf­stiegs­spiele zu qua­li­fi­zieren.

FBA