Noël Kunz war einer von drei Teuf­entha­lern, der sei­ne Ein­zel­par­tie gegen See­blick ZH gewin­nen konn­te  (Bild: Har­ry Ingold)

Ten­nis

Zweite Niederlage für Teufenthal

16. Mai 2018 | Sport

In der zwei­ten Inter­club­run­de muss­ten sich die NLB-Män­ner des TC Teuf­en­thal zum zwei­ten Mal in die­ser Sai­son mit 3:6 geschla­gen geben.

Von den Teuf­entha­ler Män­nern ein Sieg im Aus­wärts­spiel gegen See­blick ZH zu erwar­ten, wäre etwas ver­mes­sen gewe­sen, denn die Zür­cher tra­ten gleich mit meh­re­ren Spie­lern an, die auch im Kader des amtie­ren­den NLA-Schwei­zer­mei­sters ste­hen. Dar­un­ter auch Davis Cup Spie­ler Marc-Andrea Hüs­ler (N1, 8). Doch die Teuf­entha­ler wehr­ten sich wie bereits vor einer Woche gegen Dri­zia Genf nach Kräf­ten. Und hiel­ten nach den Ein­zel­par­ti­en über­ra­schend gut mit: Dank Sie­gen von Frank Win­ter­man­tel (N2, 13), Noël Kunz (N3, 61) und Patrik Hart­mei­er (N3, 67) stand es 3:3.

In den Dop­pel­du­el­len war für die Teuf­entha­ler dann aber nichts mehr zu holen. See­blick sicher­te sich drei wei­te­re Punk­te und die Wynen­ta­ler müs­sen sich auch in der zwei­ten Run­de mit einer 3:6-Niederlage abfin­den. Trotz­dem besteht kei­ner­lei Grund zur Sor­ge. Dri­zia Genf und See­blick ZH waren die bei­den klar stärk­sten Kon­tra­hen­ten in der Grup­pe von Teuf­en­thal. In den drei ver­blei­ben­den Begeg­nun­gen gegen Kreuz­lin­gen, Büsin­gen und Gene­va Coun­try Club haben die Teuf­entha­ler gute Sie­ges­chan­cen.

Brugg, Aar­au und Ent­fel­den gewin­nen

In der Natio­nal­li­ga C gab es zwei Aar­gau­er Sie­ge bei den Män­nern.

Der TC Aar­au rehal­bi­li­tier­te sich für 3:6-Auftaktniederlage gegen See­blick ZH und schlug Neu­feld Bern gleich mit 8:1. Damit neh­men die Aar­au­er Kurs in Rich­tung Auf­stiegs­spie­le. Einen wich­ti­gen Sieg konn­te die Brug­ger Män­ner im Aar­gau­er Der­by gegen Woh­len-Nie­der­mat­ten fei­ern. Die Brug­ger setz­ten sich mit 7:2 durch und haben wei­ter­hin Chan­cen, die Auf­stiegs­spie­le zu errei­chen. Für Woh­len-Nie­der­mat­ten dürf­te dies äus­serst schwie­rig wer­den. Auch die Lenz­bur­ger Män­nere­qui­pe muss­te eine Nie­der­la­ge in Kauf neh­men. Gegen die Auf­stiegs­aspi­ran­ten des TC Son­nen­berg schlu­gen sie sich aller­dings beacht­lich und hol­ten drei Punk­te.

Bei den Frau­en konn­te die zwei­te Mann­schaft des TC Ent­fel­den einen wei­te­ren Sieg ins Trocke­ne brin­gen. Sie gewan­nen aus­wärts gegen Rap­pers­wil mit 4:2 und füh­ren die Tabel­le nach zwei Spiel­ta­gen an. Weni­ger gut lief es der zwei­ten Ent­fel­der NLC-Equi­pe. Sie ver­lor auch ihr zwei­tes Spiel gegen Mend­ri­sio mit 2:4 und ste­hen damit bereits defi­ni­tiv in den Abstiegs­spie­len. Bes­ser sieht die Aus­gangs­la­ge dage­gen für Brugg aus. Die Brug­ge­rin­nen gewin­nen gegen die Girls RV Zürich Ten­nis mit 5:1 und haben nach wie vor intak­te Chan­cen, sie für die Auf­stiegs­spie­le zu qua­li­fi­zie­ren.

FBA